Allgemeine Geschäftsbedingungen

Inhaltsverzeichnis

I. Geltungsbereich

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend genannt: „AGB“) gelten für alle über unseren Internetauftritt geschlossenen Verträge zwischen Ihnen als unserem Kunden und uns.

Simone Ratz
7Dogs Hundetraining und Coaching

Aschrottstraße 10
34119 Kassel
Deutschland

Tel.: 015788396264
E-Mail: hallo@7dogs.de

II. Vertragsschluss

(1) Die Präsentation und Bewerbung von Produkten auf unserem Internetauftritt stellt selbst noch kein bindendes Angebot zum Abschluss eines Vertrags dar, sondern nur die Aufforderung zur Abgabe eines solchen Angebots (Antrag).

(2) Ihr Angebot können Sie über die auf unserem Internetauftritt vorgehaltene Online-Bestellmöglichkeit, per Kontaktformular, per E-Mail, per Post, per Telefon abgeben. Die AGB werden Vertragsbestandteil, wenn wir Sie bei Vertragsschluss auf die AGB hinweisen, Ihnen die Möglichkeit geben, von ihrem Inhalt Kenntnis zu nehmen und Sie mit der Geltung der AGB einverstanden sind.

(3) Der Vertragsschluss über die Online-Bestellmöglichkeit unseres Internetauftritts erfolgt in den nachfolgenden Schritten:

(a) Sie können die auf unserem Internetauftritt angebotenen Produkte auswählen und in den elektronischen Warenkorb ablegen. Vor Abschicken der Bestellung können Sie den Inhalt des Warenkorbs jederzeit einsehen und ändern. Ihre Eingaben können Sie über die üblichen Maus- und Tastaturfunktionen sowie die „Zurück“-Funktion Ihres Internetbrowsers vor Abschluss des Bestellprozesses durch Anklicken des Buttons „Jetzt buchen“ korrigieren. Etwaige Eingabefehler können Sie durch aufmerksames Lesen der über Ihren Internetbrowser dargestellten Informationen sowie durch sorgfältige Überprüfung der von Ihnen eingegebenen Daten erkennen. Gegebenenfalls können Sie hierfür auch die Vergrößerungsfunktion („Lupenfunktion“) Ihres Internetbrowsers verwenden. Den Bestellprozess können Sie auch jederzeit durch das Schließen des Fensters Ihres Internetbrowsers beenden.

(b) Mit dem Absenden einer Bestellung über die Online-Bestellmöglichkeit unseres Internetauftritts durch Anklicken des Buttons 'Jetzt buchen' geben Sie eine rechtsverbindliche Bestellung für die im Warenkorb befindlichen Produkte ab. Dieser Antrag kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn Sie zuvor durch Auswählen der entsprechenden Checkbox diese AGB akzeptiert haben.

(c) Wir werden den Zugang Ihrer Bestellung unverzüglich per E-Mail bestätigen. In dieser E-Mail wird Ihre Bestellung nochmals aufgeführt. Sie können diese über die Funktion „Drucken“ ausdrucken. Diese automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist; sie stellt noch keine Annahme Ihres Antrags dar, es sei denn, wir erklären darin neben der Bestätigung des Zugangs zugleich ausdrücklich die Annahme.

(d) Sie sind an die Bestellung für die Dauer von 5 Tage nach Abgabe der Bestellung gebunden; Ihr gegebenenfalls bestehendes Recht, Ihre Bestellung zu widerrufen, bleibt hiervon unberührt.

(e) Der Vertrag kommt erst zustande, wenn wir die Annahme Ihres Antrags erklärt haben. Diese Erklärung erfolgt in der Regel mit einer gesonderten E-Mail (Auftragsbestätigung).

(4) In unserer E-Mail zur Empfangs- oder Auftragsbestätigung oder in einer separaten E-Mail werden wir Ihnen den Vertragstext auf einem dauerhaften Datenträger, beispielsweise als E-Mail oder Papierausdruck zusenden (Vertragsbestätigung). Der Vertragstext besteht aus Ihrer Bestellung, unseren AGB und der Auftragsbestätigung.

(5) Der Vertragstext wird unter Wahrung des Datenschutzes von uns gespeichert. Abgesehen von der vorstehenden Zusendung halten wir den Vertragstext nicht für Sie zugänglich.

(6) Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache.

(7) Soweit Sie im Rahmen des Bestellprozesses oder auch im Rahmen sonstiger Anfragen Ihre E-Mail-Adresse angegeben haben, obliegt es Ihnen, sicherzustellen, dass die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse existiert, korrekt angegeben ist und Sie unter dieser E-Mail-Adresse E-Mails von uns oder von Dritten, die von uns mit der Abwicklung Ihrer Bestellung beauftragt worden sind, empfangen können. Automatische SPAM-Filter sind entsprechend zu konfigurieren bzw. zu überwachen.

(8) Sie stimmen einer auf elektronischem Weg übermittelten Rechnung zu.

(9) Bei allen auf unserem Internetauftritt angegebenen Preisen handelt es sich um Gesamtpreise inklusive der gesetzlichen MwSt. und sonstiger Preisbestandteile zzgl. Versandkosten.

III. Widerrufsrecht

(1) Wenn Sie Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind, also eine natürliche Person, die die Bestellung zu einem Zweck abgibt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann, steht Ihnen nach Maßgabe der gesetzlichen Regelungen ein Widerrufsrecht zu. Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich unserer Widerrufsbelehrung.

(2) Eine Selbstabholung Ihrer bestellten Waren ist nicht möglich.

IV. Zahlungsbedingungen

Wir bieten Ihnen folgende Zahlungsarten an:

(1) Zahlung per Vorkasse: Wir bieten Ihnen eine Zahlung im Wege der Vorkasse durch Banküberweisung an. Bei Auswahl dieser Zahlungsart wird vorbehaltlich einer abweichenden Vereinbarung unser Anspruch auf Zahlung des vereinbarten Preises mit Vertragsabschluss fällig.

(2) Zahlung auf Rechnung: Wir bieten Ihnen eine Zahlung auf Rechnung an. Wenn Sie diese Zahlungsart auswählen, wird unser Anspruch auf Zahlung des vereinbarten Preises nach Erbringung unserer Leistung und diesbezüglicher Rechnungsstellung fällig. Vorbehaltlich einer abweichenden Vereinbarung ist der vereinbarte Preis innerhalb von ab Erhalt der Rechnung ohne Abzug zu zahlen.

V. Änderungen der AGB oder unserer Leistungen

(1) Wir behalten uns vor, unsere AGB oder unsere Leistungen zu ändern,

(a) wenn unsere AGB oder unsere Leistungen an das geltende Recht angepasst werden müssen, insbesondere im Falle einer veränderten Gesetzeslage, Entwicklungen in der Rechtsprechung oder wenn wir einer gerichtlichen oder behördlichen Entscheidung nachkommen müssen,

(b) wenn technische oder prozessuale Veränderungen, die ohne wesentliche Auswirkungen für Sie sind, eine Änderung der AGB oder unserer Leistungen erforderlich machen,

(c) wenn wir neue oder zusätzliche Leistungen anbieten, die in die AGB mitaufgenommen werden müssen, und dies keine Nachteile für das mit Ihnen bestehende Vertragsverhältnis mit sich bringt, oder

(d) wenn die Änderungen unserer AGB oder unserer Leistungen für Sie lediglich rechtlich vorteilhaft sind.

(2) Änderungen werden Ihnen schriftlich, per Telefax oder per E-Mail mitgeteilt. Widersprechen Sie dieser Änderung nicht innerhalb von sechs (6) Wochen nach Zugang der Mitteilung, gelten die Änderungen als von Ihnen anerkannt. Auf das Widerspruchsrecht und die Rechtsfolgen des Schweigens werden Sie gesondert hingewiesen.

(3) Ihre Rechte über die Beendigung des Vertragsverhältnisses mit uns bleiben unberührt.

VI. Datenschutz

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

VII. Kundenservice

Bei Fragen, Beschwerden oder Reklamationen erreichen Sie uns unter der Telefonnummer 015788396264 sowie per E-Mail unter hallo@7dogs.de.

VIII. Verbraucherschlichtungsstelle

Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

IX. Online-Streitbeilegung

Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (OS-Plattform) zwischen Unternehmern und Verbrauchern eingerichtet. Die OS-Plattform ist erreichbar unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/

X. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Gesetzliche Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbesondere desjenigen Staates, in dem Sie als Verbraucher Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, bleiben unberührt.

(2) Wenn Sie als Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen Ihnen und uns unser Sitz. Im Übrigen gelten für die örtliche und die internationale Zuständigkeit die anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen.

XI. Pflichten des Kunden in Trainings-/Coachingsituationen

Gesundheit des Hundes

Der Kunde versichert, dass sein Hund über einen umfassenden bzw. dem Alter entsprechenden Impfschutz verfügt und frei von Parasiten (z. B. Würmer, Flöhe) sowie ansteckenden Krankheiten ist und in den behördlichen Fristen gemeldet. Der Impfausweis ist beim ersten persönlichen Termin des Trainings bzw. Coachings vorzulegen. Der Kunde ist verpflichtet, 7Dogs Hundetraining und Coaching vor dem ersten persönlichen Termin über aktuelle Erkrankungen, Angst- oder Aggressionsverhalten sowie sonstige Verhaltensauffälligkeiten des Hundes zu informieren. 7Dogs Hundetraining und Coaching ist berechtigt, den Hund bei ansteckenden Krankheiten von Trainings, Coachings, Kursen und/oder Seminaren auszuschließen. Während der Läufigkeit können Kurse und Seminare grundsätzlich nicht besucht werden. Ausnahmen sind vorbehalten.

Teilnahmefähigkeit eines Hundes

Kurse und Seminare in Gruppenkonstellationen können ausschließlich teilnahmefähige Hunde besuchen. Ein Hund ist teilnahmefähig, wenn er in einigen Metern Entfernung zu Menschen und anderen Hunden entspannt bleiben und sich auf seinen Halter konzentrieren kann. Ein Hund ist nicht kursfähig, wenn er sich übermäßig gestresst, ängstlich oder aggressiv gegenüber Menschen oder anderen Hunden verhält oder anhaltend vokalisiert (bellt). 7Dogs Hundetraining und Coaching behält sich vor, Hunden, die bezogen auf Gruppenveranstaltungen nicht teilnahmefähig sind, die Teilnahme an Kursen und Seminaren zu verweigern. Ausstehende Kursstunden können in Form eines Kurs-vorbereitenden Einzeltrainings oder Coachings zu Problem-, Angst- oder Aggressionsverhalten zum gleichen Geldwert absolviert werden. Seminarkosten werden nicht erstattet.

Haftpflichtversicherung

Spätestens ab der ersten Teilnahme an einem Training, Coaching, Kurs oder Seminar bei 7Dogs Hundetraining & Coaching muss eine gültige Haftpflichtversicherung für den Hund bestehen. Der Nachweis über die Hundehaftpflichtversicherung ist spätestens beim ersten persönlichen Termin vorzulegen.

Weisungsbefugnis der Trainer/Referenten/Coachs

Den Anweisungen der Trainer, Referenten und/oder Coachs ist während der Dauer und Nutzung sämtlicher Angebote von 7Dogs Hundetraining und Coaching Folge zu leisten. Insbesondere das Ableinen, das Gestatten von Freilauf und das Zusammenführen von Hunden dürfen nur auf Anweisung erfolgen. Die Hunde sind grundsätzlich so zu halten, dass eine Gefährdung der Trainer oder Referenten oder Coachs, anderer Kunden und anderer Personen ausgeschlossen werden kann.

Hinterlassenschaften des Hundes

Der Kunde verpflichtet sich, die Gelände und umliegenden Flächen, die im Rahmen eines Trainings und Coachings mit 7Dogs Hundetraining und Coaching genutzt werden, sauber zu halten, den Kot seines Hundes selbst aufzusammeln und zu entsorgen. Die Materialien für die Entsorgung sind selbst mitzubringen.

XII. Ausschluss von Erfolgsgarantien

Eine Erfolgsgarantie von Coachings oder Trainings bei Verhaltensproblemen, in Grunderziehungskursen, Intensivkursen und bezogen auf alle weiteren Angebote von 7Dogs Hundetraining und Coaching in Gruppen und in Einzelstunden wird nicht gegeben, da der Erfolg maßgeblich von der Mitarbeit und Umsetzung des Kunden selbst, der gegebenen Lebenssituation sowie den Voraussetzungen des Hundes abhängt.

XIII. Terminabsagen, Ausfall von Veranstaltungen, Rücktritt durch Kunden

Die Absage eines Termins durch den Kunden muss 48 Stunden vor dem vereinbarten Termin bei 7Dogs Hundetraining und Coaching per E-Mail (hallo@7dogs.de), WhatsApp oder telefonisch (Tel. 015788396264) eingegangen sein. Wird der Termin nicht rechtzeitig (also weniger als 48 Stunden vor dem vereinbarten Termin) abgesagt, wird dem Kunden die vorgesehene Zeit und die entsprechende Vergütung gemäß §615 BGB in Rechnung gestellt. Es wird vereinbart, dass ansonsten Annahmeverzug dadurch eintritt, dass der vereinbarte Termin nicht fristgerecht abgesagt und eingehalten wird.

Kurse: Eine vom Kunden nicht in Anspruch genommene Stunde verfällt. Es besteht kein Anspruch auf einen Ersatztermin bei Nichtteilnahme durch den Kunden am vereinbarten Termin. Zudem führt dies nicht zur Erstattung der Kursgebühr oder deren Teilbeträge. Im Falle einer Absage des gesamten Kurses vor Inanspruchnahme der Teilnahme gilt die folgende Gebührenstaffelung:

  • Erfolgt eine Absage durch den Kunden mehr als 4 Wochen vor dem ersten Termin der Buchung erfolgt eine Erstattung der gesamten Teilnahmegebühr.
  • Erfolgt eine Absage durch den Kunden weniger als 4 Wochen vor dem ersten Termin der Buchung erfolgt eine Erstattung von 50 % der Teilnahmegebühr.
  • Erfolgt eine Absage durch den Kunden weniger als 2 Wochen vor dem ersten Termin der Buchung erfolgt keine Erstattung der Teilnahmegebühr.

  • Im Falle eines Ausfalls oder der Absage einer Kursstunde, die der Veranstalter oder Trainer zu verantworten hat, wird einmalig ein Ersatztermin durch 7Dogs Hundetraining und Coaching gestellt.

    Seminare: Ist ein Kunde verhindert, so kann er seinen Platz mit der Einwilligung von 7Dogs Hundetraining und Coaching an einen Dritten weitergeben. Falls 7Dogs Hundetraining und Coaching die Teilnahme durch einen Kunden von einer Warteliste für die Veranstaltung stellen können, ist 7Dogs Hundetraining und Coaching bemüht, dies zu tun. Sollte kein Ersatzteilnehmer gefunden werden können, so gilt die folgende Gebührenstaffelung:

  • Erfolgt eine Absage durch den Kunden mehr als 8 Wochen vor dem Termin der Buchung erfolgt eine Erstattung der gesamten Teilnahmegebühr.
  • Erfolgt eine Absage durch den Kunden weniger als 8 Wochen vor dem Termin der Buchung erfolgt eine Erstattung von 50 % der Teilnahmegebühr.
  • Erfolgt eine Absage durch den Kunden weniger als 4 Wochen vor dem Termin der Buchung erfolgt keine Erstattung der Teilnahmegebühr.

  • Im Falle eines Ausfalls oder Absage, die der Veranstalter oder Trainer zu verantworten hat, wird dem Kunden die Teilnahmegebühr erstattet. Dies gilt auch bei einer Absage, weil die erforderliche Mindestteilnehmerzahl der jeweiligen Veranstaltung nicht erreicht wird.

    Bei Nichtwahrnehmung oder vorzeitigem Abbruch der vereinbarten Termine durch den Kunden werden keine Gebühren erstattet. Das Fernbleiben von Veranstaltungen gilt nicht als Rücktritt.

    Im Falle einer Umbuchung auf einen Ersatzteilnehmer oder Stornierung von Buchungen eines Kurses oder Seminares (wegen nicht Inanspruchnahme der Teilnahme am gesamten Kurs oder Seminar) weniger als 4 bzw. 8 Wochen vor dem Termin wird zudem eine Bearbeitungsgebühr von 20,- € inkl. MwSt. erhoben.

    Kann ein Einzeltraining, ein Kurs, ein Seminar oder ein Vortrag aufgrund der zu diesem Zeitpunkt gültigen Corona-Schutzverordnung vor Ort nicht stattfinden, behält sich 7Dogs Hundetraining und Coaching vor, diese Termine online durchzuführen. Eine Rückerstattung bezahlter Gebühren ist in diesem Fall nicht möglich.

    XIV. Haftung, Urheber und Nutzungsrechte, Ausschluss von Kunden bei Verstößen

    Es wird keine Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit übernommen, soweit diese nicht auf grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten von 7Dogs Hundetraining und Coaching zurückzuführen sind.

    7Dogs Hundetraining und Coaching übernimmt keinerlei Haftung für Sach- oder Vermögensschäden, die durch die gezeigten Übungen entstehen. 7Dogs Hundetraining und Coaching übernimmt weiterhin keinerlei Haftung für Schäden, die durch teilnehmende Hunde entstehen.

    Alle Begleitpersonen sind durch den Kunden in Kenntnis des Haftungsausschlusses zu setzen. Die Teilnahme an sämtlichen Terminen und Veranstaltungen erfolgt auf eigenes Risiko.

    Für sonstige Schäden, die von teilnehmenden Hunden verursacht worden sind, haften die jeweiligen Halter entsprechend §833 BGB.

    Eine Haftung ist zudem ausgeschlossen, wenn Leistungsverzögerungen und/oder Leistungsausfälle aufgrund höherer Gewalt, aus nicht voraussehbareren Gründen oder aus nicht von 7Dogs Hundetraining und Coaching zu vertretenden Gründen herbeigeführt wurden.

    Urheber und Nutzungsrechte

    Alle durch den Verkäufer bereitgestellten digitalen Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Dazu gehören auch alle schriftlichen und visuellen Begleitmaterialien, Skript und Unterlagen die der Verbraucher von 7Dogs Hundetraining und Coaching, Simone Ratz erhält.

    Der Kunde erwirbt ein zeitlich unbegrenztes, einfaches, nicht übertragbares Nutzungsrecht ausschließlich für den nicht kommerziellen Gebrauch. Dem Kunden werden keine Verwertungsrechte eingeräumt. Insbesondere darf er die erworbenen Titel weder digital noch in gedruckter Form, vollständig oder auszugsweise verbreiten (§ 17 UrhG), öffentlich zugänglich machen (§ 19a UrhG) oder in anderer Form an Dritte weitergeben. Das Recht zur Vervielfältigung (§ 16 UrhG) ist auf Vervielfältigungshandlungen beschränkt, die ausschließlich dem eigenen Gebrauch dienen.

    Die Einräumung der Nutzungsrechte durch den Verkäufer steht unter der aufschiebenden Bedingung der vollständigen Kaufpreiszahlung.

    Der Nutzer ist nicht berechtigt, Urheberrechtsvermerke, Markenzeichen oder andere Rechtsvorbehalte von den Waren zu entfernen.

    Der Verkäufer ist berechtigt, zum Download bereitgestellte digitale Inhalte mit sichtbaren und unsichtbaren Kennzeichnungen individuell zu personalisieren, um die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Bestellers im Falle einer missbräuchlichen Nutzung zu ermöglichen.

    Im Fall einer unberechtigten Nutzung der digitalen Inhalte durch den Käufer oder einen Dritten verpflichtet sich der Käufer zur Zahlung einer von uns nach billigem Ermessen festzusetzenden und im Streitfall vom zuständigen Gericht zu überprüfenden Vertragsstrafe pro Verletzungshandlung.

    Ausschluss von Kunden bei Verstößen

    7Dogs Hundetraining und Coaching ist berechtigt, Kunden von der weiteren Teilnahme von Veranstaltungen auszuschließen, wenn der Kunde tierschutzwidrig handelt [d.h. „dem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen oder Leiden zufügt“], tierschutzwidrige Hilfsmittel verwendet, Dritte gefährdet oder andere Kunden durch sein Handeln stark einschränkt. Dies gilt auch, wenn ein Hund aus Sicht des Trainers krank erscheint oder die Teilnahme eine erhebliche Stresslage darstellt. Kommt der Teilnehmer der Aufforderung zum umsichtigen Handeln zum Wohle des Tieres nicht nach, führt dies zum Ausschluss und der Anspruch auf Erstattung der Teilnahmegebühr besteht nicht.

    XV. Schlussbestimmungen

    Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen im Übrigen nicht berührt. Hinweis: Teile der AGB beruhen neben den Rechtstexten von avalex GmbH, Hauptstraße 17-19, Gebäude 6321, 55120 Mainz, Tel.: +49 6131 6367538, Fax: +49 6131 4883986 auch auf einem Muster von: HÄRTING Rechtsanwälte, Chausseestraße 13, 10115 Berlin, Tel. (030) 28 30 57 40, Fax (030) 28 30 57 4 (copyright).

    Klicken Sie auf den folgenden Button, um diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen als PDF abzuspeichern. Sollte Ihr Endgerät standardmäßig keinen PDF Export unterstützen, müssen Sie zunächst einen PDF-Druckertreiber installieren, z.B. mithilfe des kostenlosen Programms PDFCreator.

    Menü
    Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Sind Sie damit einverstanden?